Spezial-Angebot

  • Massage Gutschein
  • Lasertherapie (Schmerz- und Triggerpunkt-Behandlung)
  • Medizinisches Fitnesstraining
Physiotherapie Lindlar» Leistungen

Unsere Leistungen

In unserer Praxis bieten wir neben der klassischen Physiotherapie ein ganzheitliches Therapiekonzept an.

Zusätzlich zu den ärztlich verordneten Rezepten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, prophylaktische Anwendungen in Anspruch zu nehmen. In einem persönlichen Gespräch erarbeiten wir gerne mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan. 


Ein
ganzheitlicher
Therapieansatz

Ganzheitlicher Therapieansatz

Wenn jemand Gesundheit sucht, frag zuerst, ob er bereit ist, künftig die Ursachender Krankheit zu meiden; erst dann darfst Du helfen.

Sokrates

Physiotherapie/Krankengymnastik

Ein besonderes Merkmal der Physiotherapie ist die persönliche Begegnung zwischen Patient und Physiotherapeuten während der Behandlung. Dabei sind nicht nur das theoretische Fachwissen und das praktische Können der Physiotherapeuten entscheidend für den Erfolg. Ausschlaggebend ist auch die aktive und eigenverantwortliche Mitarbeit des Patienten.

Die drei wichtigsten Einsatzbereiche der Physiotherapie

  1. Prävention: Vorbeugung der Entsstehung von Erkrankungen (sogenannte Primärprävention) oder Vorbeugung der Wiederkehr einer gleichartigen Erkrankung (Sekundärprävention).
  2. Therapie: Früh- und Langzeitbehandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterstützend zu anderen Behandlungsmaßnahmen bei akuten Erkrankungen. Verbesserung der Lebensqualität in höherem Alter.
  3. Rehabilitation: Maßnahmen zur Wiederherstellung von Fähigkeiten, die es ermöglichen, trotz körperlicher Beeinträchtigung am täglichen Leben teilzunehmen. Ausgleichen oder Mindern von Funktionseinbußen, Verbesserung der Lebensqualität.

Die Kernziele der Physiotherapie

Kernziele Physiotherapie

  1. Linderung von Schmerz
  2. Förderung von Stoffwechsel und Durchblutung
  3. Erhaltung und Verbesserung der Beweglichkeit
  4. Erhaltung und Verbesserung der Koordination
  5. Erhaltung und Verbesserung der Kraft
  6. Erhaltung und Verbesserung der Ausdauer

Die Zielbereiche stehen nicht alleine, sondern beeinflussen sich wechselseitig.

Massage

Massage

Massagen sind eines der ältesten Heilmittel der Welt und gehören zu sinnreichsten Erfahrungen die der Mensch bereits im Babyalter machen kann. Bei den Massageformen gibt es die physiotherapeutische Massagen, welche gezielt Krankheitssymptome behandelt, sowie im Wellnessbereich. Wellnessmassagen dürfen zwar nicht therapieren, allerdings sind die wohltuenden und gesundheitlichen Aspekte genauso hoch anzusehen wie bei den therapeutischen.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie

In der Manuellen Medizin behandelt die Physiotherapie Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat. Sie benutzt manuelle diagnostische und therapeutische Techniken an der Wirbelsäule und an den Extremitätengelenken, um Störungen aufzufinden und zu behandeln. 

Unsere Schwerpunkte

Manuelle Therapie: Mit uns wieder fit werden

Die manuelle Therapie befaßt sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Auffindung (Erkennung) und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen.

Was ist manuelle Therapie?

Bei der Manuellen Therapie handelt es sich um spezielle Handgriff-Techniken, die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitäten-Gelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren.

Dieser Befund dient als Grundlage zu den therapeutischen, manuellen Handgriffen (manus= die Hand), die vom Physiotherapeuten als Mobilisation durchgeführt werden. Sie werden sowohl zur Schmerzlinderung als auch zur Mobilisation von Bewegungseinschränkungen eingesetzt.

Häufig handelt es sich hierbei um sog. reversible (umkehrbare) Funktionsstörung des Gelenks oder der diesem Gelenk zugehörigen Muskulatur. Die Auswahl der jeweiligen Mobilisationstechniken, die der Physiotherapeut einsetzt, wird bestimmt durch den Befund, die eingeschränkte Bewegungsrichtung und die Form des Gelenks.

Mit der manuellen Therapie steht den Physiotherapeuten eine gezielte, gelenkschonende und meist schmerzfreie Behandlungstechnik zur Verfügung.

Manuelle Lymphdrainage

Manuelle LymphdrainageSie dient hauptsächlich als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen. Durch kreisförmige Verschiebetechniken, die mit leichtem Druck angewandt werden, wird die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphgefäßsystem verschoben.  Im Gegensatz zur klassischen Massage wirkt sich die manuelle Lymphdrainage überwiegend auf den Haut- und Unterhautbereich aus und soll keine Mehrdurchblutung bewirken.  Aufgrund der Zunahme von Krebserkrankungen (Entfernung von Lymphknoten) und den ambulanten Operationstechniken gewinnt diese Behandlungstechnik wieder mehr an Bedeutung.

Bobath-Konzept

Bobath-Konzept

Das Konzept nach Bobath für Kinder, Jugendliche und Erwachsene basiert auf sogenannten neurophysiologischen Erkenntnissen wie Sie heute in der Hirnforschung wissenschaftlich belegt sind. Der Blick des Therapeuten richtet sich auf komplexe Bewegungsabläufe wie Kopf- und Rumpfkontrolle, Gleichgewichtsreaktionen, Gewichtsübertragungen von der einen auf die andere Körperseite. Erkenntnisse darüber, dass der Reiz bzw. die Motivation sich zu bewegen und zu handeln auf optische, akustische, kognitive und taktile Reize basiert, ist in der Anwendung der Therapie von grundlegender Bedeutung. All diese Fähigkeiten und Erfahrungen werden im Kindesalter erlernt und entwickelt, um sie im Erwachsenenalter nutzen zu können. Zusätzlich ist das Gehirn eines Erwachsenen weiterhin in der Lage Neues hinzuzulernen.

Erwachsene können nach einer Schädigungen des Gehirns, wie z. B. einem Schlaganfall, einer Parkinsonschen Erkrankung oder einer MS auf diese Ressourcen zurückgreifen. Diese helfen ihm neue Verbindungen und Verknüpfungen zur Reduzierung seiner bestehenden Einschränkungen zu aktivieren. In diesem Fall gilt das Prinzip, je rechtzeitiger und intensiver die Therapie einsetzt, desto früher stellt sich der gewünschte Erfolg zur Wiedererlangung verlorener Fähigkeiten wieder ein.
Neurologisch bedingte Störungen im Säuglings- und Kindesalter sollten immer frühzeitig behandelt werden, da Säuglinge gerade in den ersten Lebensmonaten die größten motorischen Erfahrungen machen. Bei Erkrankungen im Erwachsenenalter geschieht dies altersbedingt langsamer.
Erlernte Fähigkeiten in der Frühphase menschlicher Entwicklung prägen zum späteren Zeitpunkt die individuelle Persönlichkeit. Ein Erwachsener steigert das Ablegen sogenannter "pathologischer Muster" durch seinem Ehrgeiz möglichst schnell wieder eine Integration in sein Lebensumfeld zu erfahren. Das Bobath-Konzept wirkt diesen Handlungsabläufen deutlich entgegen.

Ziel der neurologischen Behandlungen nach dem Konzept "KG-ZNS nach Bobath" (Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath) ist es, die größtmögliche Autonomie des Patienten wieder zu erlangen. Deshalb ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Therapeut und Patient, Arzt und nahen Familienangehörige hierbei unerlässlich. 

Krankgengymnastik am Gerät

Krankengymnastik am GerätKräftigung – nicht nur für den Körper

Trainingsprogramme, die auf Ihre individuellenBeschwerden und körperlichen Voraussetzungenabgestimmt sind.An eigens zu diesem Zweck konstruierten Therapie- undTrainingsgeräten wird aktiv gearbeitet.

Kräftigung für Körper und Geist

In Deutschland gelten Rückenschmerzen mittlerweile als Volkskrankheit Nummer eins. Für viele Menschen bringen Rückenleiden spürbare Einschränkungen in Alltag und Freizeit mit sich.Vorbeugend hilft ein gezieltes Training der Rumpfmuskulatur, um Sie vor Rücken- bzw. Gelenkbeschwerden zu schützen.Mit unseren individuell auf Sie zugeschnittenen Programmen, helfen wir Ihnen, in ein entspannteres und schmerzfreies Leben zu gehen.

Craniosacrale Therapie

Craniosacrale TherapieCraniosacrale Therapie ist eine sanfte manuelle Methode zur Beurteilung und Behandlung des craniosacralen (Schädel-Kreuzbein) Systems. Hierdurch werden die natürlichen Heilungsmechanismen des Körpers stimuliert, um somit das funktionelle Vermögen des zentralen Nervensystems zu steigern. Die positive Wirkung der craniosacralen Therapie ist zum größten Teil auf die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers zurückzuführen. 

Wann kann craniosacrale Therapie hilfreich sein? 

  • Migräne und Kopfschmerzen
  • Chronische Nacken- und Rückenschmerzen
  • Streß- und spannungsbedingte Störung
  • Skoliose
  • Dysfunktionen im Säuglingsalter
  • Dysfunktionen des Kiefergelenks
  • Lernschwierigkeiten
  • Tinnitus
  • Orthopädische Probleme
  • und vielen anderen Beschwerden 

Craniomandibuläre Dysfunktion

Craniomandibuläre DysfunktionDie CMD (cranio = Schädel, mandibula = Unterkiefer) beschreibt eine mögliche Funktionsstörung zwischen Zähnen, Kiefergelenken und Kaumuskeln. Da die Muskeln des Kausystems über Funktionsketten mit der Wirbelsäulenmuskulatur in Verbindung stehen, gehen die CMD-Symptome ( Kopfschmerzen, Tinnitus, Schmerzen im Kiefergelenk) häufig über den Bereich des Kopfes hinaus. Blockierungen der Halswirbelsäule oder der Kreuzdarmbeingelenke, Beinlängendifferenzen oder ein Beckenschiefstand können auftreten.

Hausbesuche

HausbesucheBesteht eine medizinische Notwendigkeit und eine Verordnung zum Hausbesuch, kommen wir gerne zu Ihnen und führen die physiotherapeutischen Maßnahmen in Ihren Räumen durch. 

Lasertherapie und ihre Anwendungsgebiete

Lasertherapie Anwendung

In der Lasertherapie kommen bei oberflächlichen Entzündungen von Haut und Schleimhaut, bei Verschleißerscheinungen, Entzündungen der Bewegungsorgane und Gelenke oder auch in der Behandlung von Allergien vor allem Softlaser zum Einsatz. Lasertherapie gibt es bei Orthopäden, vor allem in der Sportmedizin, sie findet bei Heilpraktikern Anwendung. Eine Lasertherapie gilt als schmerzlos und ist frei von Nebenwirkungen.

LasertherpieDie Lasertherapie bietet einige Vorteile: Sie wirkt durchblutungsfördernd, antibakteriell und entzündungshemmend. Wunden heilen schneller und Zellen können sich besser regenerieren. Gleichzeitig werden bestimmte Abwehrmoleküle aktiviert, die das Immunsystem stärken.